AGB

§ 1 Geltung der Bedingungen, anwendbares Recht
1. Unsere Leistungen und Angebote erfolgen ausschließlich auf Grundlage dieser Geschäftsbedingungen und gelten ohne nochmalige Vereinbarung somit auch für künftige Geschäftsbeziehungen. Spätestens mit der Entgegennahme der Ware oder Leistung gelten diese Bedingungen als angenommen. Bestätigungen des Auftraggebers unter Hinweis auf dessen Geschäfts- bzw. Einkaufsbedingungen wird hiermit widersprochen.
2. Abweichungen von diesen Geschäftsbedingungen sind nur wirksam, wenn sie durch uns schriftlich bestätigt werden.


§ 2 Angebot und Vertragsabschluss
1. Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich.
2. Zeichnungen, Abbildungen, Maße, Gewichte bzw. Füllmengen oder sonstige Leistungsdaten werden nur verbindlich, wenn dies ausdrücklich schriftlich vereinbart wird.
Unsere Verkaufsangestellten sind nicht befugt, mündliche Nebenabreden zu treffen oder mündliche Zusicherungen zu geben, die über den Inhalt des schriftlichen Vertrages hinausgehen.

§ 3 Preise
1. Maßgebend sind die in unserer Rechnung genannten Preise.
2. Die Preise sind freibleibend. Sie verstehen sich in Euro inklusive der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.

§ 4 Versand / Gefahrübergang
Der Versand erfolgt auf Gefahr des Käufers. Dies gilt auch bei frachtfreier Lieferung.
Die Gefahr geht auf den Käufer über, sobald die Sendung an die den Transport ausführende Person übergeben worden ist oder zwecks Versendung unser Lager verlassen hat. Haben wir Versandbereitschaft gemeldet und ist Abholung durch den Käufer vereinbart, geht die Gefahr mit Meldung der Versandbereitschaft auf den Käufer über.
Ohne Weisung des Käufers bestimmt der Verkäufer Transportmittel, Transportweg und Verpackung. Bei Abholung durch den Käufer ist dieser nicht berechtigt, etwaige Wartezeiten in Rechnung zu stellen, es sei denn, wir befinden uns zu diesem Zeitpunkt infolge eigener, mindestens grober Fahrlässigkeit in Verzug.

§ 5 Gewährleistung
Die Gewährleistungsfrist beträgt 18 Monate.
Empfehlungen des Verkäufers hinsichtlich der Einsatzfähigkeit der angebotenen Ware sind unverbindlich. Sie sind zwar das Ergebnis gewissenhafter Prüfungen, können jedoch bei der Vielseitigkeit der Anwendungen und Arbeitsweise nur als Richtlinien gelten.
Werden unsere Empfehlungen hinsichtlich der Einsatzfähigkeit der gelieferten Ware nicht befolgt oder Änderungen an den Produkten vorgenommen, so entfällt jedwede Gewährleistung.
Der Käufer muss uns Mängel unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 8 Tagen nach Warenerhalt unter Beifügung des Kassenbons / der Rechnung und eines Ausfallmusters der reklamierten Ware mitteilen. Maßgeblich ist das Eingangsdatum der Rüge bei uns.
Diese Verpflichtung obliegt dem Käufer auch dann, wenn die Ware in seinem Auftrag an Dritte zur Auslieferung kommt. Mängel, die auch bei sorgfältiger Prüfung innerhalb dieser First nicht entdeckt werden können, sind uns unverzüglich nach Entdeckung schriftlich mitzuteilen. Beruft sich der Käufer auf verdeckte oder verborgene Mängel, so ist er dafür beweispflichtig, dass die Mangelhaftigkeit der Ware nicht offenkundig war. Bei berechtigten Beanstandungen wird der Verkäufer die Ware zurücknehmen, sie umtauschen oder dem Käufer einen Preisnachlass einräumen.
Eine Haftung für normale Abnutzungen ist ausgeschlossen.
Gewährleistungsansprüche gegen uns stehen nur dem unmittelbaren Käufer zu und sind nicht abtretbar.
Die vorstehenden Absätze enthalten abschließend die Gewährleistung für die Produkte und schließen sonstige Gewährleistungsansprüche jeglicher Art aus.
Dies gilt nicht für Schadensersatzansprüche aus Eigenschaftszusicherungen, die den Käufer gegen das Risiko von Mangelfolgeschäden absichern sollen. Die Haftung bei Mangelfolgeschäden ist der Höhe nach auf den Kaufpreis der beanstandeten Ware beschränkt, wenn und soweit ein höherer Schaden nachgewiesen wird.
Zur Leistung von Schadensersatz für Mangel- oder Mangelfolgeschäden sind wir im übrigen nur bei grober Fahrlässigkeit bzw. Vorsatz verpflichtet. Die Beweislast für ein insoweit gegebenes schuldhaftes Verhalten liegt beim Käufer.

§ 6 Eigentumsvorbehalt
Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung sämtlicher Forderungen, einschließlich Nebenforderungen, Schadensersatzansprüchen, künftig entstehenden Forderungen und Einlösungen von Schecks und Wechseln, Eigentum des Verkäufers.

§ 7 Erfüllungsort und Gerichtsstand
Erfüllungsort ist der Sitz des Verkäufers.
Für sämtliche gegenwärtigen und zukünftigen Ansprüche aus der Geschäftsverbindung mit Vollkaufleuten einschließlich Wechsel- und Scheckforderungen ist ausschließlicher Gerichtsstand der Sitz des Verkäufers.
Der gleiche Gerichtsstand gilt, wenn der Käufer keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, nach Vertragsabschluß seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Inland verlegt oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

§ 8 Datenschutz
Im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes sind wir berechtigt, die im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung erhaltenen Daten über den Käufer zu verarbeiten, zu speichern und auszuwerten. Entgeltliche und/oder unentgeltliche Überlassung Ihrer Daten zu Marketingzwecken an Dritte wird ausgeschlossen.

§ 9 Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung in diesen Geschäftsbedingungen oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen unserer Vereinbarung nicht berührt.


Zurück